Neues aus der Servicewüste


Heute hieß es also wieder im Zeitfenster von 13-17 Uhr bereit sein für den Mann von der Telekom. Nachdem meine Frau aber nicht wie letzten Donnerstag wieder 7 Stunden vergeblich auf den Mann warten wollte und zugesichert war, dass eine Stunde vor Eintreffen angerufen werden würde, fuhr sie zu mir in die Praxis zum Arbeiten (ja mithelfende, schlecht bezahlte Familienangehörige werden in Statistiken über Ärzteverdienste auch nicht erfasst). Kaum war sie 15 min hier, klingelte das Handy und ein angefressener Servietechniker der Telekom beschimpfte uns, dass niemand bei uns zu Hause sei und er schon vor der Tür stünde. Wir schickten ihn zum Nachbarn (der auch seit 9 Tagen vergeblich auf die Reparatur wartete) und meine Frau setzte sich in Bewegung.

Kurzum: Telefonanlage und DSL-Router komplett vom Blitz erschlagen. Aber die Leitung ist prinzipiell wieder repariert und ein ISDN-Telefon funtioniert wieder. Mein Netz leider noch nicht.

Aber ich hab eh keine Zeit, weil noch viele Patienten auf Service meinerseits warten. Es wird heute spät, wie fast immer,…

Ein hoch auf die Telekom. Immerhin war ein Servicemitarbeiter aus Fleisch und Blut da. Meine Frau hat leider vergessen ein Autogramm zu verlangen 😉 Und wir haben nicht auf ihn eingeschlagen, weder verbal noch körperlich – soviel @ Benedicta 🙂

Advertisements

5 responses to this post.

  1. Posted by Benedicta on 14. Juli 2009 at 6:47 pm

    Da hat das Daumenhalten wohl zu gut funktioniert 😉
    Aber im Ernst: das ist Murphys Law für Lieferanten. Wartet man geduldig, dann kommen sie nicht – verlässt man sich drauf, dass sie eh noch länger brauchen, dann klingelts just in dem Moment, wo man dann doch die Toilette aufsucht.

    Dass der Techniker Sie beschimpfte, finde ich nun nicht so toll von ihm – wo ich ihn doch so verteidigt hab… 😦 aber immerhin hat er angerufen und ist nicht unverrichteter Dinge wieder von dannen gezogen.

    Antwort

    • Das kenn ich schon aus Schulzeiten. Wenn ich auf die Trambahn gewartert habe, kam sie nicht, sie kam nicht, nein sie kam nicht und sie kam immer noch nicht. Wenn ich mir dann – furstriert – eine Zigarette angezündet habe, dann kam sie – und ich konnte die Zigarette wegschmeißen. Na, war auch nicht so falsch.

      Antwort

      • Posted by Benedicta on 15. Juli 2009 at 12:18 pm

        Jawohl. Das ist Murphy’s Law für ÖPNV: Der Bus kommt *immer* zu spät – nur nicht an dem Tag, wo *ich* mal 30 Sekunden nach der Zeit angehetzt komme…

        Antwort

      • Posted by specialagentgibbs on 16. Juli 2009 at 11:08 am

        @ Benedicta: Das kenne ich auch nur zu gut… 😉

        Antwort

  2. Posted by Diana on 14. Juli 2009 at 9:53 pm

    KabelDeutschland ist auch nicht besser 🙂
    Du nicht nicht allein. *g*
    Es lebe diese kleinen Internetsticks mit ner SIM-Karte drin……

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: