Hilfe! Doppelgänger! – anonymer Missbrauch der Anonymität


Da schaut man mal neugierig nach, von welchen Seiten die Besucher des eigenen Blogs herbeiströmen und was entdeckt man auf jurabilis.de neben einem schrecklichen Artikel gegen „uns“ Ärzte?

Da postet munter ein „Dr. Geldgier“ Kommentare und gibt dabei ständig meine Homepage an, als wär er ich!

Ich gebe zu, dass ich zunächst wirklich darüber nachdachte, ob ich dort nicht wirklich was gepostet hatte, aber als dann „meine“ Kommentare nur so sprudelten, war mir klar, dass hier ein anonymer Doppelgänger meine Anonymität missbraucht. Wer weiß, wo er das noch überall gemacht hat?

Mehrere Anschreiben an ihn, er möge das bitte unterlassen, blieben bisher ohne Erfolg. Habe noch an jurabilis.de geschrieben, aber bisher auch ohne Erfolg.

Wenn sich das nicht ändert, werde ich wohl meinen kurzen Ausflug in die blogger-Szene nach 7 Wochen demnächst beenden.

Habe keine Lust auf derartige „Rollenspiele“. Das Wetter ist eh zu schön …

Advertisements

7 responses to this post.

  1. Sie sollten nicht wegen eines solchen Doppelgängers Ihr schönes Blog aufgeben. Ich werde nach Ihrem Hinweis ein Auge darauf haben, wer als „Dr. Geldgier“ postet. Indes: Wie erkenne ich, dass es „der Echte“ ist?

    Antwort

    • Posted by drgeldgier on 17. August 2009 at 11:29 am

      Sofern Sie den Absender mit seiner Email-Adresse einsehen, können Sie den „echten“ erkennen: die Adresse lautet: drgeldgier@gmx.de; das ist meine. Ich schalte jetzt auch Ihren Kommentar im Blog frei. – das kann der andere nicht.
      Vielleicht hilft auch das Avatar-Bild weiter – das ist hoffentlich auch nicht so leicht zu kopieren. Falls all dies indentisch sein sollte – bei „beiden“. Dann bitte nochmals Bescheid geben. Ich geh dann zum psychiatrischen Kollegen um mich checken zu lassen 😉

      Antwort

      • Prima. Allerdings ist auch das kein hundertprozentiger Schutz, weil ja Ihr anonymer Kollege ebenfalls diese E-Mail-Adresse eintragen kann.

        Bei jurabilis.de haben wir leider keine Avatare.

        Die beste Lösung wäre, Sie geben sich stets durch tiefe Sachkenntnis zu erkennen. Sowas ist sehr schwierig zu kopieren 😉

        Antwort

  2. Posted by gesundheitsexpertin on 19. August 2009 at 12:22 pm

    Das ist ja eine Frechheit!!! Aber bitte nicht das schöne Blog aufgeben, ich lese immer leidenschaftlich mit….Kann man da nicht juristische Schritte einleiten?
    Und: warum machen Menschen sowas? Das liegt schon wieder außerhalb meines Horizontes…..

    Antwort

    • Sind denn überhaupt noch neue Fälle des „Pseudonymmissbrauchs“ aufgetreten?

      Antwort

      • Posted by drgeldgier on 20. August 2009 at 8:15 pm

        Momentan ist seit einigen Tagen zumindest bei jurabilis.de kein dr.geldgier mehr aufgetaucht. Bisher war der Schaden ja nicht zu groß, sofern er nicht noch anderswo aktiv war – wer weiß?

        Antwort

  3. Posted by Chriss on 24. August 2009 at 8:24 pm

    Das wäre doch ein Fall für einen Bloggerkollegen wie Herrn Vetter vom lawblog.de
    Identitätsklau mit potenzieller Rufschädigung…

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: