And the Winner is… NASA bombadiert den Mond


…heute aus purer Faulheit einfach mal nur 3 Schlagzeilen aus der Tageszeitung, die Assoziation ist rein zufällig:

Auf der Titelseite:
„Die Welt gratuliert Obama – „zutiefst demütiger“ US-Präsident sieht den Friedensnobelpreis als Aufruf zum Handeln“

Auf Seite 3:
„Wow – und warum?“ (Friedensnobelpreis für US-Präsident Obama)

Und prompt die Antwort auf Seite 16:
„Die NASA bombadiert den Mond“

Da bin ich ja nochmal froh, dass der Medizinnobelpreis nicht an Ulla Schmidt ging – obwohl: normal werden die ja oft erst Jahre nach den Großtaten vergeben, diese Nobelpreise und nicht schon vorher.

Advertisements

2 responses to this post.

  1. Was für ein Glück, dass der Mond nicht zurückgeschossen hat…
    Sämtliche Sprüche nach dem Motto „Der Klügere gibt halt nach“ verkneif ich mir jetzt mal.

    Wenn Du Ulla Schmidt für den Medizinnobelpreis vorschlagen MÜSSTEST (ich weiß, klingt hart – aber nur mal rein hypothetisch!), was wären Deine Argumente? *g*

    Antwort

  2. Posted by closingtimeat6am on 11. Oktober 2009 at 11:16 pm

    Ein Glück dass der Preis nicht an Frau Schmidt gegangen ist denn diesen hätte sie sicherlich als „Ansporn“ für weitere Taten angesehen (siehe Obama)!

    Zum Thema Vorschlag von Fr. Schmidt fällt mir auch noch was ein: Sie befände sich mindestens 2 Tage in Oslo zur Verleihung und könnte sich in dieser Zeit keine weiteren Schabernak in ihrem Büro ausdenken!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: