Arztfluch(t) – wieder einer weg


Komme gerade aus der Klinik, die ich abends noch konsiliarisch versorge:

einer der fähigsten Assistenten, kurz vor der Facharztprüfung, verlässt zum 01.06. Deutschland um in der Schweiz zu arbeiten. Dort wird ein Arzt noch nach Leistung und nicht nach der Wirtschaftslage seines Landes bezahlt (s. vorheriger Artikel).

Wieder einer …

Deutschland, …

… erst wenn der letzte fähige Arzt Dich verlassen hast, wirst Du merken, dass

… Dein Krankenkassen-Boss nicht nachts um drei zu Dir kommt,

um Dich zu reanimieren.

 

 

Advertisements

4 responses to this post.

  1. Back on track. Schön, dass Du mit diesem Beitrag wieder die Kurve gekriegt hast. Nicht die Höhe der Gehälter sondern die dafür erbrachte, oder besser nicht erbrachte Leistung ist der Kritikpunkt.

    Antwort

  2. Dann sag ich mal: Gruezi in dr Schwiz … Was überlegts du noch?

    Antwort

    • Posted by drgeldgier on 19. März 2010 at 8:03 am

      ich hab zwei schulpflichtige Kinder hier und weiterhin 100 000 Euro Schulden von der Praxis – für mich ist der Wechsel nicht einfach, zumal kein Mensch in der aktuellen Situation eine Praxis kaufen will.

      Antwort

  3. Posted by INTensivling on 18. März 2010 at 10:39 pm

    Naja, selbst wenn er käme – will man das wirklich? 😉

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: