75 000 Leser – Zwangspause


75 000 – Klicks, da bekommt man ja Blog-Tinnitus!
Heute werden wohl noch die 75 000 Leser, genauer gesagt „Aufrufe“ diese Blogs hier voll. Für ein Nischen-Medi-Blog das sich nicht hauptsächlich der Schilderung von lustigen, peinlichen, erotischen, unerhörten oder blutrünstigen Arzt-Patienten-Geschichten, sondern dem Jammern über die „Gesundheitssystem-Titanic Deutschland“ verschrieben hat, ist das doch in knapp 15 Monaten eine ganz passable „Quote“ oder?

Honorar wieder im freien Fall
Nachdem ich heute jedoch wieder mal meinen RLV-QZV-Bescheid für das nächste Quartal bekommen habe (da wird einem quasi die Verdienstobergrenze mitgeteilt), muss ich die Reissleine ziehen. Es sind im Vergleich zu diesem Quartal nochmals gut 7% weniger. Der freie Fall der Neurologen nach unten geht weiter, die Nervenärzte bekommen weiterhin pro „Fall“ bei gleicher Leistung mehr als 50% (!) mehr Honorar.

Büffeln wie ein Student
Da es nun existentiell wird, muss ich jede Minute meiner spärlichen Abendfreizeit auf meine Prüfungsvorbereitung für die Facharztprüfung „Nervenarzt“ nutzen. Das ist meine einzige Chance hier in Deutschland zu bleiben. Das geht ziemlich an die Substanz.

Pause aber nicht Abschied
Ich werde deshalb hier eine komplette Zwangspause einlegen, denn – ich hab es ja probiert – ein bisschen Klappe halten geht nicht bei mir. Ist wohl wie bei anderen Suchten. Nur die komplette Abstinenz bringts.
Nun denn, dies ist auf unbestimmte Zeit mein letzter Artikel. Ich werden ab 03.09. auch die Kommentarfunktion schließen (wenn ich es schaffe 😉 ).

Wer mich also noch beglückwünschen, bemitleiden oder wüst beschimpfen will, sollte sich beeilen.

Für Eure Treue danke ich ganz herzlich, ebenso für Euer Verständnis und haltet die Daumen steif und drückt mir die Ohren – oder so ähnlich!

Servus Euer Dr. Geldgier 

P.S.: Vielleicht mache ich es ähnlich wie Kollege Dr. Proll, der am 01.10.2010 seine Praxis schließt, um sich in London auf der BMJ Careers Fair nach einem neuen Job umzusehen.

Advertisements

12 responses to this post.

  1. Herzlichen Glückwunsch zu diesem bombastischen Zulauf. Für das Lernen wünsche ich Ihnen viel Kraft, Ausdauer und gute Nerven. Und der Feedreader zeigt ja an, wann Sie Bloggersdorf wieder durch Ihre Gedankern bereichern. Vielleicht geben Sie dann bescheid, wann die Facharzt prüfung ansteht. Ich bin sicher, dass nicht nur ich die Daumen drücken werde.

    • Oh ja, darum bitte ich auch! Lass uns wissen, wann Deine Prüfung ist, dann drückt Dir ganz Klein-Bloggersdorf geschlossen die Daumen!!!!

  2. Durch wie viele Feuerringe wollen Sie noch springen bis Sie merken dass Sie der Pudel von Herrn Köhler sind? Sie sind doch noch jung genug.
    So packen Sie doch die Koffer Mann.
    Wenn Sie sich entschieden haben, dass es Medizin sein muss, mit der Sie Ihre Familie ernähren müssen, dann machen sie mal ein wenig Brain storming. Sie sind doch gerade so richtig schön prüfungsfit. Weshalb dann nicht gleich die Einwanderungsbedingungen verschiedener dankbarerer Staaten durchgucken? USA will ja eine etwas happige Prüfung. Dagibt es doch noch Neuseeland und Down Under!? Und was wäre so schlimm daran wieder in einer Klinik dort zu arbeiten?
    Count your blessings und glauben Sie bloß nicht, dass es hier in stuffy Germany so unvergleichlich wäre! Ihre Kinder passen sich viel schneller an als Ihre Frau und haben die alte Heimat nach 1 Jahr fast vergessen. Und Sie werden wieder glücklich! Was nutzt uns alle Wahrheit der Welt, wenn sie im Kerker erkannt wird!?

    • Posted by hajo on 1. September 2010 at 5:35 pm

      .. und das Internet gibt immerhin die Möglichkeit, Dein Tagebuch auch aus der Region, die sich „im Kopfstand“ befindet 🙂 zu schreiben.
      Deine Berichte werden mir fehlen.
      na denn, alles Gute auf Deinem Weg zum „Irrenarzt“ 😉
      Grüße aus Frankfurt am Main
      Hajo

  3. Posted by Cari on 1. September 2010 at 7:08 am

    Viel Erfolg.
    Ich werde Ihre Artikel vermissen.
    Durch irgendeine Linkliste in einem anderen Blog stieß ich auf dieses.
    Ich arbeite im sozialen Bereich und habe über meine Klienten viel mit Ärzten, Apotheken und Krankenkassen zu tun. Ihre Artikel fand ich immer sehr interessant, so deutlich drücken sich nicht viele aus.

    Danke für die investierte Zeit. Und auch wenn ich dankbar bin, dass sich viele Ärzte entscheiden, hier in Deutschland zu bleiben, könnte ich es gut verstehen, wenn sie irgendwann gehen.
    Gerade Neurologen sind für meine Klienten sehr wichtig. Und das da vieles im Argen ist, habe ich auch so schon mitbekommen.

    Alles Gute!

  4. Huhu,

    ich werds auf jeden Fall vermissen, hier vorbeizuschauen, aber kann das gut verstehen, mit all dem Stress… Drücke auf jeden Fall sämtliche vorhandene und nicht-vorhandene Daumen, dass alles gut läuft, Prüfungen, lernen und Praxis, und dass es dabei auch keine Probleme mit dem Privatleben gibt….

    Viel Glück und hoffentlich bald wieder! 🙂

  5. Na dann viel Glück beim Lernen, damit du uns noch lange erhalten bleibst!!!
    75.000 Leser, ich denke, Du triffst den Zeitgeist! Gratulation!

  6. Viel Glück für deine kommende Prüfung!

  7. Viel Erfolg und Glück und alles, alles Gute! Du wirst die Prüfung rocken!
    Bis bald! 🙂

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: